Jugendbuchwoche

Die Braunschweiger Jugendbuchwoche startete bei uns mit einem Highlight! Die Autorin Irmgard Kramer war aus Österreich angereist, um uns aus ihren Büchern vorzulesen und uns von ihrer Arbeit als Schriftstellerin zu erzählen. Lebhaft stellte sie uns ihre Figuren Sunny Valentine, Tim Buktu, Pfeffer, Minze, Olli und Paula vor. Die Kinder ließen sich von ihren Erzählungen, den Bildern und den mitgebrachten Büchern in den Bann ziehen und lachten und staunten! Viele Fragen zu ihrer Arbeit, ihren Büchern und zum Leben als Autorin wurden beantwortet. Mit einer Unterschrift im mitgebrachten Buch oder auf einer Autogrammkarte endete die Lesung nach zwei, unterhaltsamen Unterrichtsstunden.

Wir bedanken uns bei der Braunschweiger Jugendbuchwoche und bei Irmgard Kramer für den tollen Einblick in ihre Arbeit und Welt der Bücher!

Halloween-Party der 3V

Auch in diesem Jahr verwandelte sich der Klassenraum der 3V in einen gruseligen und gespenstischen Raum. Mit Frau Mastmeier bastelten die Schülerinnen und Schüler für die Dekoration Monster, Spinnennetze und Geister, sodass ihr Klassenraum perfekt für die große Feier vorbereitet war.

Zu Beginn des Festes versammelten sich Schüler, Lehrerinnen, Eltern und Geschwisterkinder in der Sporthalle. Die verkleideten Kinder kämpften im Völkerball gegen die Lehrerinnen und Eltern. Nach einer spannenden Partie endete das Spiel 5:3 für die Kinder. Das Spielen machte natürlich hungrig und durstig. Die Stärkung gab es am Buffet.

Nicht nur im Klassenraum, sondern auch auf dem Schulhof trieben die Hexen, Ghostbusters, Kürbisse, Vampire, Geister und Skelette ihr Unwesen.

Zum Abschluss des Festes zeigten die 3V unter der Leitung von Frau Mastmeier, welche englischen Halloween-Wörter sie bereits kennen und sangen ein schauriges Halloween-Lied. Ebenso durften die Schülerinnen und Schüler ihre Generalprobe zum bevorstehenden Herbstforum darbieten. Der Auftritt endete mit einem großen Applaus.

Wir freuen uns sehr auf nächstes Jahr und wünschen: HAPPY HALLOWEEN!!!

Herbstforum 2018

Zu unserem diesjährigen Herbstforum am vergangenen Freitag hatten wir diesmal viel Gäste. Aus jeder Klasse konnten ein paar Eltern oder Großeltern dabei sein und unserem wunderschönen, bunten Programm zuschauen.

Jede Klasse hatte wieder etwas Kleines einstudiert, um es dann der ganzen Schule zu präsentieren. Es gab, Gedichte, Lieder, Turnübungen, Tänze und vieles mehr.

Bei diesem Herbstforum hatte auch die Capoeira-Ag eine Auftritt und natürlich sang auch der Schulchor.

Anschließend gab es wieder Äpfel für alle Kinder.

Ein ganz herzliches Dankeschön auch an alle Gäste, die etwas für unseren Förderverein gespendet haben.

4V: Ein Tag – tausend Töne

Ein Tag – tausend Töne : Ein Musikprojekt der Klasse 4V in Kooperation mit der Städtischen Musikschule, dem Staatstheater und der Bürgerstiftung Braunschweig

Am Dienstag, den 23.Oktober 2018, fuhr die Klasse 4V mit dem Bus zur Musikschule im Magnitorwall 16, um ein ganz besonderes Projekt zu erleben:

Ein Tag voller musikalischer Erlebnisse, eine musikalische Entdeckertour außerhalb des Musikraums der Grundschule.

In der Musikschule wurden wir von Doro und Stefan begrüßt und nach einem gemeinsamen Start in zwei Gruppen aufgeteilt. Doro stellte uns dann alle Instrumente der Streicherfamilie ganz genau vor und wir hatten die Möglichkeit, von der Violine bis zum Kontrabass jedes Instrument auch wirklich zu spielen und auszuprobieren.

Stefan kannte sich bei den Blasinstrumenten besonders gut aus und wir konnten über die Familie der Holzbläser und der Blechbläser viel von ihm lernen. Tatsächlich durften wir dann auch alle Mitglieder dieser Instrumentenfamilien ausprobieren, von der Tuba bis zur Trompete, von der Querflöte bis zum Fagott. Das war eine ganz besondere Erfahrung für uns alle.

Viele von uns haben schnell ihr Lieblingsinstrument gefunden. Am Ende boten Doro und Stefan an, dass interessierte Kinder einmal zu einer Schnupperstunde in die Musikschule kommen könnten, um das Lieblingsinstrument genauer kennenlernen und ausprobieren zu können.

Zum Abschluss nahmen wir für eine halbe Stunde an einer Orchesterprobe des Braunschweiger Staatsorchesters auf der Probebühne des Braunschweiger Staatstheaters teil. Dort mussten wir ganz besonders leise sein, um die Musiker nicht bei ihrer Arbeit zu stören.

Es war sehr spannend zu sehen, wie die Profis vom Staatsorchester die Instrumente spielten, die wir ja gerade vorher erst in der Musikschule ausprobiert hatten. Nun konnten wir richtig einschätzen, wie schwer es ist, einen Ton mit der Tuba zu spielen oder auf dem Kontrabass zu streichen.

Spannend war für uns auch zu hören, dass der Dirigent die Probe in englischer Sprache leitete. Der Grund dafür ist, dass die Musiker aus vielen unterschiedlichen Ländern nach Braunschweig kommen, um hier im Staatstheater im Orchester ihr Instrument zu spielen. In englischer Sprache können sich alle gut verständigen.

Wir danken der Städtischen Musikschule, dem Staatstheater und der Bürgerstiftung der Stadt Braunschweig für dieses erlebnisreiche und interessante Projekt!

Fahrradprüfung der 4. Klassen

Am 18. Oktober fand die praktische Radfahrprüfung für die Kinder der vierten Klassen statt. Alle Teilnehmer waren aufgeregt und gespannt: wie werden die Schülerinnen und Schüler die neue Prüfungsstrecke zwischen Völkenrode und Watenbüttel meistern?
Alle Kinder haben bestanden. 🙂
Ein dickes Lob an alle Beteiligten sprachen die beiden Polizeibeamten am Ende des Prüfungstages aus: Radfahrtraining, Organisation und Elternunterstützung waren vorbildlich – vielen DANK dafür!!!
K.P.

Im phaeno mit der 2W

Am 20. September durften wir ins phaeno fahren. Für die neue Ausstellung „Die Tüftelmäuse“ wurden neue Fotos für Prospekte gebraucht und wir waren eingeladen dafür Modell zu stehen. Gestanden hat zwar niemand, aber dafür umso mehr ausprobiert, gebastelt, experimentiert, gebaut und vor allen Dingen zusammen gearbeitet. Fotos hat der Fotograf nebenbei gemacht und bestimmt kann man dann bald in den neuen Prospekten unsere glänzenden Augen sehen, denn es war einfach toll. Zusammen mit Frau Riedemann haben ein paar Jungen eine Fahrzeug gebaut, dass zum Schluss auch tatsächlich fahren konnten. Besonders toll fanden wir auch, dass extra für uns das drehende Haus geöffnet wurde und wir anschließend noch ein Eis geschenkt bekamen. Auch die An- und Abreise mit Bus und Bahn hat uns sehr gut gefallen.

Wir hoffen sehr, dass wir da bald noch einmal hinfahren.

Unser Schulchor war beim Kinderchor-Festival „Kleine Leute-bunte Lieder“

Der Schulchor der Grundschule Völkenrode/Watenbüttel hat in diesem Jahr zum ersten Mal am 5. Niedersächsischen Kinderchor-Festival „Kleine Leute-bunte Lieder“ teilgenommen, das in diesem Herbst in zehn niedersächsischen Städten stattfindet.

In der IGS Franzsches Feld trafen wir uns mit anderen Schulchören, Eltern, Großeltern und Geschwistern, Vertretern des Landesmusikrats und der Stadt Braunschweig, um vorher einstudierte Lieder gemeinsam zu singen und zwei Lieder auf der Bühne vorzusingen.

Am Klavier begleitet von Anke Stanze von der Braunschweigischen Louis Spohr Gesellschaft, die viele Kinder noch von unserem Musical „Der kleine Tag“ kennen, sangen wir das „Mozart-Lied“ und „Die kleine Moorhexe“.

Der Auftritt war für uns alle ein großartiges Erlebnis.

Die 3W im Julius-Kühn-Institut

Dank einer netten Einladung  konnte die Klasse 3W im September zwei ganz besondere Unterrichtsstunden im Julius Kühn-Institut erleben. Mit viel Freude waren die Kinder bei der Sache und es gab eine sehr interessante Führung von Frau Dr. Gabriel und ihren Kollegen Herrn Dr. Höppner und Herrn Karlsdorf, die in ganz besonderer Weise den bereits gelernten Unterrichtsstoff über die Ernte und den Mähdrescher am Realobjekt thematisierten.  Gleich mehrere Mähdrescher konnten die Schüler und Schülerinnen betrachten, untersuchen und sogar laut tosend in Aktion sehen.

Die interessierten Kinder bekamen Fragen von den drei Experten beantwortet und waren sehr stolz, ihr  gelerntes Wissen zu äußern.

Ein ganz besonderes Highlight an diesem Unterrichtsgang war der „Chauffeurdienst“ im Treckeranhänger von Herrn Karlsdorf. Die drei Experten empfingen die Klasse am Tor des Instituts mit einem Traktor samt Anhänger und der Besuch startete und endete mit einer wunderbaren Treckerrundfahrt bei Sonnenschein.

Wir hatten zwei außergewöhnliche Unterrichtsstunden, vielen Dank Frau Dr. Gabriel für diese Einladung!

Stammbaumschilder malen

Gestern wurde im Keller in Watenbüttel fleißig gemalt. Dank perfekter Vorbereitung konnten im Laufe des Vormittags alle Erst- und Zweitklässler des Standorts Watenbüttel ihre Schilder für unseren Schulstammbaum malen. Morgen dürfen dann auch die neuen Völkenroder Schüler ihre Schilder erstellen. Diese Schilder werden dann bald an den Stammbäumen befestigt.

Klassenfahrt 4W – 2018

Vom 20.-23.8.2018 fuhren 13 Kinder und 2 Lehrerinnen zur Klassenfahrt in die Lüneburger Heide. Wir verbrachten hier bei meist sehr schönem Wetter eine tolle Zeit, in der wir viel gesehen haben, eine Menge anfassen durften und einige Kilometer – ohne zu meckern!!! – gelaufen sind. Wir haben eine Bauernhof, eine Imkerin und den Heidschnuckeneintrieb gesehen. Natürlich haben wir auch eine Nachtwanderung gemacht. Es war eine tolle Zeit!