Schulhund Nachrichten Februar 2020

Henry ist nun 16 Wochen alt und schon ein stattlicher Dackelrüde. Seine dicken Pfoten zeigen aber, dass er wohl noch weiter wachsen wird… 

Die ersten Wochen in der Schule am Standort Völkenrode hat er gut überstanden. Mittwochs und freitags verbringt er den Vormittag bei Heike Behme im Büro und verschläft die meiste Zeit in seinem Körbchen. Die beiden verstehen sich richtig gut.

Spontan hat er auch schon die Kinder in ihren Klassen besucht. Dann freut sich Henry über die vielen Streicheleinheiten und mag alle Schulkinder sehr, sehr gern.

Dass Henry für längere Zeit in eine Klasse kommen kann, darauf müssen wir alle noch ein bisschen warten. Zwar geht er seit längerer Zeit in die Hundeschule und lernt dort, auf die Kommandos der Menschen zu hören, aber die Schulhundausbildung beginnt erst im März. Wichtige Informationen und Regeln für den Einsatz in einer Klasse bekommen wir erst dort. 

Für den Schulhundeinsatz gibt es aber sehr interessantes Unterrichtsmaterial, das gerade für die Schule angeschafft wird. Damit auch die Kinder auf einen baldigen Besuch von Henry vorbereitet sind, plane ich in jeder Klasse eine Schulhundstunde erst einmal ohne Henry. Hier sollen die Kinder die Sprache der Hunde schon einmal in der Theorie kennen und verstehen lernen. 

Und dann wird es auch schon nicht mehr lange dauern, bis Henry die Kinder für eine Schulstunde besuchen kommt. Er freut sich jedenfalls schon sehr darauf und kann es kaum erwarten seine Schulkinder in Ruhe zu beschnüffeln.